Talsperren

 

 

Eine Auswahl der schönsten Stauseen der Nordeifel.

Die Aufgaben der Talsperren:

¨  Hochwasserschutz   ¨ Niedrigwasseranreicherung
¨ Trink- und Brauchwassererzeugung   ¨ Wasserkraftnutzung zur Energieerzeugung

 

Die Oleftalsperre

bei Hellenthal wird aufgestaut durch das Flüsschen Olef, das oberhalb von Hollerath an der Staatsgrenze zu Belgien entspringt und in Schleiden-Gemünd in die Urft mündet. 

Die Urfttalsperre

unterhalb von Burg Vogelsang im Nationalpark Eifel wird gespeist von dem Flüsschen Urft, welches sich noch vorher
in Schleiden-Gemünd mit der Olef vereint. Neben anderen Aufgaben übernimmt der Urftsee über einen 2,7 km langen
Stollen die Versorgung des
Jugenstilkraftwerks Heimbach
mit Wasser.

Die Rurtalsperre Schwammenauel

Der Rurstausee erstreckt sich zwischen Rurberg und Schwammenauel. Die Rur entspringt im Wallonischen
 Venn in Belgien, wird zunächst bei Einruhr als Obersee vorgestaut und läuft zusammen mit dem Ablauf des Urftstausees am Staudamm Paulushof bei Rurberg in den Rursee.

Die Perlenbachtalsperre

bei Monschau/Höfen wird aufgestaut durch den Perlenbach,
der sich kurz zuvor mit dem Fuhrtsbach vereint. Der Perlenbach entspringt in Ostbelgien und wird dort
Schwalmbach genannt.

Die Kalltalsperre

bei Simmerath-Rollesbroich staut das Flüsschen Kall
und den Kelzerbach.
Um die Talsperre führt ein schöner Rundwanderweg.

Kalltalsperre
Oleftalsperre

 

 

 

© by  Werner Heinz   ~   eMail-Kontakt   ~   Kontakt   ~   Impressum